( 06558 ) 900800
Link verschicken   Drucken
 

Wildkräuterprojekt

Das Thema „Insektensterben“ bewegt derzeit viele Menschen.

 

Wir LandFrauen tragen die Biene im Logo: packen wir’s an!

 

Hintergrund des Projektes ist, dass mit dem Rückgang vieler verschiedener Wildkräuter auch die Lebensgrundlage für Insekten verschwindet. Neben Feld und Flur kann auch in Gärten und öffentlichen Flächen ein wirksamer Beitrag zum Schutz der Artenvielfalt geleistet werden.

 

Daher geht es im ersten Kursteil um Informationen über Nutzen der Wildkräuter für Insekt und Mensch. Zudem bringt die Referentin 5 verschiedene Pflanzen mit, die gemeinsam in Gärten oder Kübeln eingepflanzt werden können.

 

Der zweite Kursteil gestaltet die Referentin mit einer praktischen Vorführung von Wildkräuterrezepten in der Küche. Es geht um das Ausprobieren von Wildkräuterrezepten anhand von drei Beispielpflanzen (Brennnessel, Löwenzahn, Gänseblümchen). Diese Kostproben können davon überzeugen, dass Wildkräuter nicht nur für Insekten, sondern auch für den Menschen förderlich und wohlschmeckend sind.

 

Abschließend erhalten die Teilnehmer eine informative Broschüre, die über eine ganze Reihe von Wildpflanzen und -kräutern informiert sowie deren Standortbedingungen, Blütezeit und Nutzen für Insekten. Rezepte für die menschliche Ernährung sind im Anhang vorhanden.

 

Dieses Projekt wird in Kooperation von der Landeszentrale für Umweltaufklärung und dem LandFrauenverband Rheinland-Nassau gefördert.

 

 Kursgebühr: 5 € Material

 

Ortvertreterinnen, die diese Veranstaltung vor Ort haben möchten, melden sich bitte bei

Frau Dagmar Leifgen, Tel.: 06558/900800 oder per Email